Mai 08

Frühlingswochenende in Schnett am 20.-22.04.2018

Wie in jedem Frühjahr nutzten wir ein wettkampffreies Wochenende um mit Sportlern aller Trainingsgruppen ein gemeinsames Wochenende in einer Jugendunterkunft der Region zu verbringen.

Am Freitagnachmittag trafen wir uns in der Jugendherberge in Schnett, wo wir bei herrlichem Sonnenschein erwartet wurden. Schnell bezogen wir alle unsere Zimmer und schon ging es nach draußen in die umliegende Natur. Bei Staffelspielen verflog die Zeit bis zum Abendessen nur so. Nach dem Essen spielten alle gemeinsam bis zum Einbruch der Dunkelheit Zweifelderball, was von den Kids selbst organisiert und geleitet wurde.

Am Samstagmorgen kitzelten die Sonne und der blaue Himmel die Kinder schon sehr zeitig aus den Betten, obwohl das eigentliche Programm erst für 8.00 Uhr angesagt war. Auch an diesem Tag standen viele sportliche Aktivitäten auf dem Plan, wobei alle gemeinsam agierten, was im eigentlichen Training so oftmals nicht möglich ist. Es wurde gelaufen, gesprungen und geworfen und alle strengten sich maximal an. Die Versorgung durch die Herbergseltern klappte prima und auch die von den Muttis mitgeschickten Kuchen schmeckten sehr gut und waren für manche die Energieportion zwischendurch. Nach dem Grillen am Abend wurde wieder Ball über die Schnur und Zweifelderball gespielt.

Ähnlich strahlend wie der Samstag empfing uns auch der Sonntag. Die Herberge wurden von Wanderern und Radfahrern der Region als Zwischenziel genutzt und denen zeigten wir mal, wozu wir fähig sind: im Staffelcrosslauf ging es über Stock und Stein und die Kinder wuchsen zum Teil über sich hinaus, was ihnen den Respekt aller Zuschauer einbrachte. Schnell kam die Mittagszeit und danach wurden die Zimmer schon wieder geräumt und es hieß `Abschied nehmen´. 

<<zu den Fotos

Feb 28

Westthüringer Hallenmehrkampfmeisterschaften in Erfurt am 17.02.2018

DREI GOLDMEDAILLEN FÜR UNSERE NACHWUCHSLEICHTATHLETEN

Beim ranghöchsten thüringer Hallenleichtathletikwettkampf setzten sich unsere jüngsten Sportler enorm gut in Szene. Obwohl unser Verein gerade von Dezember bis Februar wetter – und ferienbedingt nicht über beste Trainingsmöglichkeiten verfügt, konnte unsere kleine Delegation im Gesamtvereinsranking mit drei von acht möglichen Goldmedaillen im Vergleich zu allen anderen teilnehmenden Vereinen auf Platz zwei landen:
So gewannen WILHELM (AK9), PAULINE (9) und ELISA (11), wenn auch mit haarscharfem Vorsprung je eine Goldmedaille im Drei- bzw. Vierkampf. Außerdem konnten sich alle drei über eine besonders gute Bestleistung freuen:
ELISA lief eine hervorragende Bestzeit über 60m Hürden, PAULINE knackte zum wiederholten mal ihre Weitsprungleistung und WILHELM seine bisherige 800m-Zeit.

Aber auch die Ergebnisse unserer vier anderen Athleten zeigten gute Fortschritte.
So ließen MELVIN (11) und LOUIS (10) mit überraschend starken 60mHü-Bestzeiten aufhorchen, MORITZ (8) und LUISE (8) mit neuen persönlichen Rekorden im Dreikampf.

Zusammen mit anderen Athleten der Leichtathletikgemeinschaft (LG) Ohra-Energie (dem LV Gothaer Land und dem SV Eisenach) gehörten eine Silber- u. eine Bronzemedaille zur weiteren Ausbeute unseres Vereins:
In der GEMISCHTEN STAFFEL der U10 (4mal 100m) ergatterten WILHELM, seine jüngere Schwester LUISE und PAULINE je die Bronzemedaille. In der JUNGENSTAFFEL der U12 hatte LOUIS als schneller Sprinter einen großen Anteil am Silberrang.

Genannt sei trotz Nichtteilnahme unser AARON (8), der ein weiterer Mehrkampf-Goldmedaillenkandidat war, wegen Krankheit aber nicht starten konnte.

>> Ergebnisse

unsere Ergebnisse im Überblick

 

Feb 12

Thür. Hallen-Landesmeisterschaften U14 bis Senioren

GUTE ERGEBNISSE UND ZWEI MEDAILLEN

Bei den diesjährigen Thüringer Hallenmeisterschaften konnten unsere sechs Teilnehmer/innen mit guten Leistungen überzeugen, auch wenn dabei nicht für jeden Medaillenanwärter das erhoffte Edelmetall heraussprang:
So wollte LETIZIA (AK13) gern an ihren Erfolg vom letzten Winter anknüpfen und auf jeden Fall um eine obere Podestplatzierung kämpfen. Ihre Trainingsleistungen waren vielversprechend, doch leider sollte es an dem Tag nicht ganz reichen. Mit einer Zeit immerhin in Bestleistungsnähe wurde sie gute Fünfte. VALERIE (weibliche U18/AK16) startete zum ersten mal über die 1500m-Strecke. Durch einen ungewollten Tritt auf die Innenlinie kurz nach dem Start wurde sie im Nachhinein disqualifiziert und “verschenkte” so eine Silbermedaille.

Unsere siebzehnjährige 800m-Bundeskaderathletin – LARA, die zwei Wochen zuvor noch im warmen Portugal zusammen mit deutschen Spitzenathleten an ihren Grundlagen feilte, startete bei den diesjährigen “Winterlandesmeisterschaften” wieder über die 1500m. Im Vergleich zum letzten Jahr konnte sie ihre Bestleistung um über zwölf Sekunden (!) steigern und erkämpfte damit die Silbermedaille ihrer Altersklasse U20.

Unsere „Goldmarie“ wurde in dieser Hallensaison HANNA (AK14). In ihrem 800m-Rennen setzte sie sich gleich nach dem Start an die Spitze des Feldes und lief in überzeugender Manier eine neue Bestleistung. Jetzt sind wir gespannt, wann in der Freiluftsaison die 2:30min-Schallmauer fällt. Eine weitere große Leistungssteigerung gelang ganz überraschend unserem erst zwölfjährigen LM-Neuling ANTON… Frech und unverhohlen gewann er seinen Zeitlauf und landete am Ende auf Platz vier. Wenn das nicht „Hunger“ auf die Sommersaison macht!!

Etwas Pech hatte unsere Sprinterin – LENA (AK15). Fest entschlossen nach Erfurt angereist, um sich für das 60m-Finale ihrer leistungsstarken Altersklasse zu qualifizieren, verpasste sie ihr Ziel um 1/100s nur ganz knapp! Dennoch konnte sie sich freuen, …auch sie lief eine neue Bestzeit.

>> Ergebnisse